was gibt es Neues

Neues aus dem Fuhrpark

die Supertourer

Dieser Bereich wird laufend aktualisiert:

19.04.2017
Nach Ostern habe ich einen früheren Kollegen in der Pfalz besucht.
Aufgrund des Dauerregenwetters habe ich dann die Dominator und die DERBI auf dem Anhänger mitgenommen.

Ich habe die Nerven verloren und wollte den fehlenden Seitenständerschalter anbauen lassen, um die Neutralanzeige wieder zu aktivieren.

Herr Greule im Schwarzwald fuhr selbst eine 659 und erschien mir einer der wenigen Händler zu sein, der das Problem lösen kann.
Der Plan war, bei einem netten und kompetenten DERBI-Händler in Altensteig nach dem Pfalzaufenthalt
die 659 dort reparieren zu lassen, da die Ständersicherung fehlte u. als Kompromiss das Neutralkabel auf Dauermasse gelegt war.
Während der Reparatur wollte ich mit der Domi dann im Schwarzwald rumcruisen.
Leider machte mir der Schneefall einen Strich durch die Rechnung und die Domi blieb auf dem Anhänger.
Beim Derbi-Reparaturversuch kam heraus, dass auch der Kupplungsschalter und das Diodenmodul defekt war.
Es stellte sich heraus, dass das Dioden-Modul werksseitig nicht mehr lieferbar war. aLso alles wieder rückbauen.
Nach meiner Abreise informierte mich der engagierte Derbi-Händler Greule , dass er doch noch im Ausland bei einem Händler
ein entsprechendes Bauteil gefunden habe. Beide Ersatzteile sind relativ teuer, jedoch ohne sie funktioniert das System eben nicht.
Ich warte jetzt auf Lieferung.
Für die Goldwing habe ich günstig eine Edelstahlauspffanlage mit EG-Zulassung erstanden und auch sofort montiert. Jetzt schnurrt sie wieder.
Auch habe ich die originalen Ventildeckel montiert. Sie sehen doch besser als die bisherigen aus.

08.04.2017
Die Goldwing fiel mir durch lautes Auspuffgeräusch unter den Rasten auf:
am rechten Schalldämpfer klafft ein großes Rostloch , d.h. hier Ersatz ist nötig, Reparatur nicht möglich.
Daher habe ich Frank auf seiner GS mit der Derbi statt mit der Doldwing in die Eifel begleitet.
Der 660er Einzylinder machte auf den kleinen Strassen der Eifel rund um Altenahr u. Schuld riesig Spass,
so dass die gut 360KM wie im Flug vergingen. 5,3L/100km im Durchschnitt gehen in Ordnung.

29.03.2017
Heute habe ich mir ein wenig Zeit genommen, die Homepage zu aktualisieren.
Es ist zwischenzeitlich eine Menge passiert.
Zu den einzelnen Themen:
Die Derbi hat Probleme gemacht: die Neutralanzeige blieb immer an. Bei dem Versuch, den Mangel zu beseitigen stellte sich heraus,
das der Vorbesitzer das entsprechende Kabel auf Dauerplus gelegt hat. Der Schalter war intakt,
jedoch war damals der Ständerschalter defekt und der Motor ging beim Einlegen des Ganges aus.
Daher hatte man damals den Schalter ausgebaut und den Leerlaufgeber Dauererdung geschaltet.
Beim Herausfinden des Fehlers gab derLeerlaufschalter auf (gebrochen). Ein neuer O-Ring löste das Problem.
Auch das ständige Patschen beim Gaswegnehmen habe ich gelöst: Der Schlauch, an dem der Scottoiler angeschlossen wurde, war porös und zog falsche Luft.
Jetzt ist alles i.O.. Im nächsten Winter werde ich das Leerlaufanzeigeproblem lösen. Jetzt ist Fahren angesagt.

Mopedtouren:
Mit der KTM ging es Mitte März mitten in der Woche ins Sauerland und in weiter an Marburg vorbei über leere kurvige Strassen weiter zum Vogelsberg.
Der kleine Einzylinder konnte durch die Kurven flitzen und dem Fahrer das Grinsen in die Wangen bringen.
Eine leckere Wurst und ein schöner Ausblick vom Vogelsberg waren der Lohn der über 590km-Tour

An einem Dienstag bin ich mit der Cagiva Raptor in die Eifel zum Rursee gefahren. War eine schöne Tour.
Allerdings von morgens bis abends auf leeren Strassen unterwegs.
Hat gut Spass gemacht mit dem kräftigen Zweizylinder durch die Kurven der Eifel zu fahren.
Knapp 400km standen später mehr auf dem Cagiva-Tacho.

An einem anderen Tag während der Woche haben Frank auf seinem Testsieger (GS) und ich auf der Goldwing eine Fahrt nach Holland und Belgien unternommen.
Nach Aachen war Maastricht war das Städtehiglight.
Die Strassen in den Ardennen waren leer und die Sonne meinte es auch gut mit uns. Ca. 380km waren es am Ende des Tages.

Zu guter Letzt habe ich Ende März mit dem Heinkel eine Zweitagestour über Hunsrück – Rhein – Mosel – Trier -Vulkaneifen – Nürburgring unternommen.
Auf den Spuren der Eltern in den 60ern mit deren 150er Heinkel!!
Mit gemütlichern 60-70km/h-Reisetempo konnte ich mich bei sonnigem Wetter an der Landschaft erfreuen.
Eine besondere Erfahrung der Langsamkeit und Entschleunigung. Die vielen 70km/h Beschränkungen machten es insgesamt angenhmer mit den übrigen Verkehrsteilnehmern.
Als ich wieder zu Hause war, hatte der Heinkel mehr als 720km auf dem Tacho und einen Durchschnittsverbrauch von 3L/100km.

06.03.2017
Die AUTOSTADT von VW in Wolfsburg war mein Ziel.
Ich habe dort einen ganzen Tag zugebracht und von der Produktion,
über Auslieferungstürme und die Firmenpavillions alles angesehen.
Highlight war der VIP-Pavillion mit einem spiegelnden Bugatti

27.02.2017
Heute habe ich mich der Batterie an der Derbi gewidmet und dabei eine Steckdose montiert.
War eine aufwendige Sache, da diese von hinten unter der Sitzbank liegend montiert ist.
Der Vorbesitzer hatte eine leichte Lithium-Batterie montiert.
Die scheint gut zu funktionieren. Beim Basteln habe ich den rechten hinteren
Blinker „gewürgt“. War wohl schon ein Ersatz des Vorbesitzers, da er anders aussah als der linke.
Der Linke ist durch den Auspuff geschützt!

24.02.2017
Der Kleine rote Löwe hat heute die Aufgabe, den Nachfolger für die Dominator abzuholen: ich habe eine
schwarze Derbi 659 Mulhacen GPRacer gekauft, die nach Hause mußte.
Diese ist wunderschön , gut erhalten und hat tolle Optik.
Im nächsten Monat wird sie angemeldet

 

22.02.2017
Der Qashqai verlässt mich und statt dessen kehrt ein kleiner Franzose ein: ein roter Peugeot 208 GTI.
Ich berichte in der neuen Rubrik unter eigene Autos nach.

17.02.2017
Nach einer 180km-Tour im Bezirk Rhein-Neuss, bei der Frank und ich unsere Gegensprechanlage von SENA testen konnten,
stellte ich fest, dass bei der Guzzi nach 5.000km Laufleistung nur noch 2mm Profiltiefe waren.
Der neue BT45R wurde vom freundlichen Wolfgang bei Fa. Stracke fachgerecht montiert. Jetzt ist die Kurveneinlenkung wieder leichter.

10.02.2017
Der SH300i brauchte vorne einen neuen Reifen, da er kurz vor Mindestprofiltiefe war
und sich schwergängig Lenken ließ. 52Euro später fuhr er sich wie ein anderer Roller!

29.01.2017
Nach längerer Abstinenz war ich heute wieder in der ClassicRemise in Düsseldorf.
Highlight war dieses Mal ein Bündel (10 Stück) von super restaurierten AJS-Renn-Motorrädern.
Ich wundere mich immer wieder, wie die Händler an solch schöne Fahrzeuge kommen.

25.01.2017
Heute habe ich die Goldwing repariert wieder abgeholt. Jetzt steht sie wieder gerade.

18.01.2017
Aufgrund der Winterlage gibt es nur zu berichten, dass die Guzzi und der Humbaur-Anhänger die HUU bestanden haben.
Ach so, doch etwas Neues:
ich habe mir einen lang ersehnten Wunsch erfüllt und eine Cagiva Raptor 1000 gekauft.
Die Probefahrt beim Händer hat auch bei Minustemperaturen in Bad Kreuznach überzeugt
und das Grinsen in das Gesicht gebracht.
Sieht aus wie Ducati Monster, fährt sich nur besser!!
Ich berichte nach.

07.01.2017
Beim Aufbockender Goldwing in der Garage steht sie plötzlich schief nach rechts.
Voller Sorge fahre ich zum freundlichen HONDA-Händler.
Die Schrauber dort haben keine Idee zur Ursache und Problemlösung und empfehlen, nur noch den Seitenständer zu benutzen.
Tja, so ist das, wenn nur junge Schrauber in den Werkstätten sind.
Ein Freund kannte als langjähriger GL1100-Eigner die Ursache.
Die“Blaue“ befindet sich daher zur Zeit in Reparatur bei einem erfahrenen Schrauber.
Offenkundig hatte der Rohrrost zugeschlagen und die Ständerhalterung befahrf einer Erneuerung..

29.12.2016
Jetzt ist die Goldwing vom überflüssigen Chrom und Anbau befreit und sie gefällt mir .
Ich bin zwischenzeitlich über 800km mit ihr gefahren . Wenn man gemütlich fährt,
ist es fast wie auf der Yamaha SR500, nur doppelt so schwer. Macht aber denoch Spass, weil sie sich gemütlich fahren läßt.
Der Benzinverbrauch liegt zwischen 6,7 L/100km und 8,3l/100km. Je nach Fahrweise.
Ich freue mich schon auf die lange Tour!!!

26.12.2016
Heute ist es einmal kurzfristig schönes Wetter, so dass ich die Goldwingmal bewegen kann.
Zwischenzeitlich habe ich deren Innenverkleidung in Richtung Original wieder rückgebaut.
Es gibt noch etwas Finetuning zu tun, ansonsten sieht es besser aus und klappert nicht mehr

12.12.2016
Zwischenbericht zur Goldwing:
Die defekte Batterie wurde ausgetauscht, alle Flüssigkeiten in Motor,
Antrieb und Bremse wurden gewechselt.
Die Bremskolben wieder gängig gemacht und Simmeringe, Zahnriemen,
sowie Reifen gegen neue Exemplare ausgetauscht.
Nun läuft die „Dicke“ wie neu und macht super Fahrfreude.
Natürlich reißen die gut 80PS bei dem Gewicht keine Löcher in den Asphalt,
jedoch verblüfft die Wing mit einer großen Wendigkeit auch in der Stadt.
Will sagen, Wenden „mal eben“ auf der Straße kein Problem.
Der Tacho untertreibt auf der Autobahn, da 170km/h angezeigt GPS 181km/h entsprechen.
Das Cruisen auch über kurvige Landstraßen macht Spass und Hunger
auf mehr und länger.
Bei z.Z. 5-7 Grad gibt es doch schönere Rahmenbedingungen…… der Sommer kommt!

13.11.2016
Ich habe es getan. Nach jahrelangem Zögern habe ich mir jetzt eine gebrauchte HONDA GL1100DX in blau gekauft.
An einem solchen Modell hatte ich Anfang der 80er schon Spaß und habe mir jetzt mit Anfang sechzig diesen Wunschtraum erfüllt.
Die Goldwing hat erst 60.500km auf dem Tacho und benötigt noch ein bischen Wartung und Pflege, doch der Winter ist ja noch lang. Ich berichte nach.

29.10.2016
Schlechte Nachrichten:
Meine Ehefrau ist nach 6monatiger Leidenszeit verstorben. Sie hat bis zuletzt gegen die Krankheit gekämpft und zwischendurch
trotz geschwächtem Körper Freude an unserer neuen BMW gehabt. Motorradfahren war neben den Blumen im Garten ihr liebstes Hobby.
Ich habe selten eine so schön und schnell fahrende Tourenfahrerin gekannt. Und das über 38Jahre!!!
Sie fehlt jetzt schon.

16.102016
Nach längerer Abstinenz war ich heute mal wieder am Youngtimertreffen auf Zeche Ewald in Herten.
Bei strahlendem Sonnenschein waren sehr viele gekommen und ein paar schöne Fahrzeuge dabei.
HIER die Bilder meines Besuches.

07.10.2016
Frank und ich sind heute gemütlich mit dem RE1 nach Köln zur Intermot gefahren.
Dort gab es als Highlight aus meiner Sicht eine Vielzahl interessanter Motorradumbauten zu sehen.
Fast alle Hersteller waren vertreten und Honda hat zwei interessante Menschen auf der neuen „Affentwin“
abgelichtet. Allerdings gab es wenig bis keine Mopedmodelle, die uns „vom Hocker gehauen“ haben,
bzw. ein „will-ich-haben.de“ ausgelöst haben.
Aber guckt selbst hier!

14.09.2016
Wegen eines kurzen Mopedurlaubes und Urlaub an der Ostsee bin ich nicht zum Updaten der Seite gekommen, zumal es bei dem schönen Wetter besser draussen als drinnen ist.
Aktuell habe ich die Classic Remise in Düsseldorf wieder mal besucht und viele schöne Mopeds und Autos dort vorgefunden.

21.08.2016
Heute war ich in Dortmund zu einem Oldtimertreffen. Dort gab es einige herausragende Autos,
die ich so noch nicht gesehen hatte. Guckst Du H I E R u. hier

15.08.2016
Am Wochenende habe ich den Oldtimer-GP am Nürburgring nach längerer Abstinenz besucht.
Es ist immer wieder schön, die Youngtimer der unterschiedlichen Klassen über die Rennstrecke
fahren und fighten zu sehen. Auch auf den Clubtreffen gab es schöne Autos. Von den tausenden Bildern, die
ich vor Ort gemacht habe, gibt es einige zur Auswahl H I E R zu sehen.

03.08.2016
Heute habe ich in der Yamaha-Rubrik unter XS1100 und R5F einige Anpassungen vorgenommen.

24.07.2016
Mit Guzzi und GS ging es heute zum Tiergehege-Mopedtreffpunkt Nähe A45 Lüdenscheid-Nord. Dort gab es schöne Youngtimer zu sehen.

22.07.2016
Nachdem die Wetterprognose gut war, sind Frank(auf GS) und ich(auf 690erDuke) für ein paar Tage Richtung Thüringen gefahren.
Um die An- und Rückfahrtfahrt zeitlich zu verkürzen und die hinlänglich bekannten Motorradstrecken zu vermeiden, waren die ersten, bzw. letzten 100km Autobahn vorgesehen.
Die restlichen gut 1.000km verblieben für Landstrassen. Davon gabs in Hessen, Thüringen und Bayern genug.
Als Quartier hatten wir das MoHo Sormitzblick in Leutenberg auserkoren, weil es dort gemütlich ist, nette Leute regelmäßig vor Ort sind und es ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis gibt.
Der Sonnengott meinte es gut mit uns, nur auf der Rückfahrt konnten wir uns auf 200km Regenfahrt abkühlen.
Ansonsten viele Eindrücke und eine Bilderauswahl hier
Die Strecke ist hier [527 KB] dargestellt.

15.07.2016
Nachdem ich nunmehr mehr Tagesfreizeit habe, konnte ich micht aufgeschobenen Mopedaktivitäten widmen.
D.h. ich habe an der Dominator eine Inspektion mit Ventileeinstellen, Ölwechseln, Zündkerzenkontrolle, Kettenspannen usw. erledigt
und bei der Gelegenheit auch die 12V-Steckdose an den Lenker verlegt.
Das Steckdosenverlegen habe ich anschließend auch an der KTM gemacht, weils so schön ist.

03.07.2016
Nach längerer Heinkel-Abstinenz habe ich heute bei Sonnenschein zwischen den Regenschauern
eine Kaffeetour nach Wulfen zu ITALOMOTOS.de mit ihm
unternommen.
Dort habe ich mich an den alten Ducatis und Guzzis erfreut und einige Fotos gemacht.
Der Rückweg führte mich über gemütlich zu fahrende Landstrassen, deren Tempo auf Heinkel-
Reisegeschwindigkeiten limitiert waren (50-70km/h).
Dabei konnte ich die 39.000km-Marke heute überschreiten.

29.06.2016
Aus dem bischen Suchen ist dann doch ein mehrtägiges Projekt mit Demontage diverser Teile , Prüfen von Leitungen , Schaltern und Steckern .
Letztlich war es ein Verbindungsstecker hinter dem Sicherungskasten auf der rechten Seite,
an dem auch die Standlichtschaltung hing und der korridiert war.
Der Erfolg wurde mit einer kurzen gemeinsamen Fahrt mit Frau auf R1200R und der Mille im Fahrbertrieb geprüft.
Alles i.O.

24.06.2016
Die Guzzi ist fertig und hat ein neues Kardankreuzgelenk bekommen. Auf dem Rückweg bemerkte ich,
dass das vorherige Antriebsspiel offenkundig doch nicht normal gewesen ist, sondern Vorboten
des anstehenden Gelenkbruches .
Kurz vor zu Hause fielen die Blinker aus. Warnblinker funktioniert.
Ich denke ein bischen Basteln ist hier angesagt!

21.06.2016
Das trockene Wetter verleitete Frank und mich zu einer ausgiebigen Tour Richtung Rhön.
Nach gut 500km waren wir über die schöne Landschaft, tausende Kurven und gute Fahrbahnbeläge
mehr als zufrieden wieder zu hause und die beiden 1200er BMW hatten „sich gut ausleben“ können!
…. und leckeres Mittagessen gab es auch!
Aber Achtung: es schien, als habe Vitronic seine Jahresproduktion an Blitzsäulen auf der Fahrtstrecke verteilt.
Sogar in dunklem Grün im Schatten von Bäumen.
Die Nutzung des nunmehr verfügbaren Tempomaten an der neuen R ist in der Stadt eine gute Vorsorgemaßnahme.

16.06.2016
Nachdem mich eine Probefahrt mit der neuen BMW R1200R angefixt hat und mir die Sitzhöhe der Tiger mittlerweile
zu hoch erscheint, ist es nun passiert und ich habe den Tiger für eine Vorführ-R1200R in Zahlung gegeben.

Auf der rot-weißen BMW fühle ich mich deutlich wohler. Der Motor hat gut Druck in allen Lagen und läßt mich
vergessen, dass ich ursprünglich eine KTM Super Duke R kaufen wollte, denn die 125PS sind mehr als ausreichend
auf deutschen Straßen und für den „inneren Schweinehund“ und ein punktearmes Fahren
die bessere Wahl. Ab sofort gibt es daher einen neuen Link dazu: R1200R

11.06.2016
Heute habe ich die BMW F800R an einen netten Händler aus Lippstadt verkauft.

10.06.2016
Bei der Landstrassenfahrt mit der Guzzi tat es einen Schlag nach dem Einkuppeln im 3.Gang bei einem Überholmanöver!!
Anschließend unschöne Geräusche aus dem Endantrieb (Kreuzgelenk/Endantrieb).
Nun ist sie beim freundlichen Händler und erwartet ihre Diagnose,


01.06.2016
Ich habe die SR500 an einen netten Menschen aus Osnabrück in gute Hände verkauft, nachdem klar ist,
dass meine Frau in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Mopedfahren kommen wird.
Die Yamaha wird demnächst in Kroatien als Mopedwanderfz. genutzt werden.

10.05.2016
Es ist nicht viel passiert, da das Wetter Ende April nicht zum Mopedfahren geeignet war.
Der Heinkel und die KTM sind anstandslos durch die HUU gekommen.
Anfang Mai ging es durch das Sauerland mit
Frank auf GS und ich auf der F800R . Dabei
konnten wir uns an wenig Verkehr und schönem Wetter erfreuen.

16.04.2016
Heute hatte ich die Gelegenheit, die größere und starke Schwester der 690er Duke zu fahren:
die KTM 1290 Superduke.
Sie bringt noch mehr Grinsen ins Gesicht als die „Kleine“: wenn der Motor läuft
und besonders wenn man sie auf der Landstrasse bewegt.
Super Power in kultivierterer Art als der Einzylinder
vorgetragen und mit affigem Sound. Und saustarken Bremsen, die die „Fuhre“ mit
geringem Kraftaufwand wieder zum Stehen bringt.
Die 1290er vereinigt die guten Eigenschaften der BMW F800R mit denen der KTM 690 und
das mit überragender Motorleistung und tollem Fahrwerk.
Die Sitzposition für mich war tadelos.
In der GT-Version wäre es eine Alternative zur Triumph und den anderen beiden o.g. „Mopeds“.
Mal sehen, was die Zukunft bringt!

14.04.2016
Blauer Himmel bei ca. 10Grad lockte mich, heute mit dem Heinkel eine längere Tour zu unternehmen.
Das Ziel hieß Möhnesee und gegen 10h war ich dort fast alleine unterwegs.
Am frühen Nachmittag war ich nach knapp 330km mit ca. 3,3L/100km-Verbrauch zurück
und hatte schöne landschaftliche Eindrücke unterwegs.

07.04.2016
Heute war ich im weltgrößten Kinderparadies für ältere/ für reichere Männer in Essen: TechnoClassica.
Knapp 6Std. später und um ca. 1.200 Bilder reicher bin ich aus der Wunderwelt der schönsten und seltensten
Autos geschafft wieder nach Hause.
Mein Eindruck auf Grund der Sprachen: halb Niederlande, Belgien, Schweiz und andere Nachbarstaaten waren hier.
Für die, welche diese Messe verpasst haben, habe ich ausgewählte Bilder von Exponaten unter Automobiles eingestellt.

06.04.2016
Ab heute benutze ich ein neues CMS zur Erstellung der Internetseite. Der Import der alten Seite scheint gut zu funktionieren

03.04.2016
Die Dominator hat heute die „Sommereifen“ Conti Trial Attack2 aufgezogen bekommen.
Zuvor hatte ich das Vorderrad justieren lassen, um den Seitenschlag rauszubekommen.
Jetzt rollt sie wieder ohne Lenkerwackeln!

26.03.2016
Hurra, die Motorradsaison fängt wieder an mit einer „kleinen“ Tour auf den
beiden BMWs an die Mosel.
Die Klassiker-Route zu Saisonbeginn.
Morgens gegen 11h gehts zunächst auf die Autobahn nach Süden, um dann über die schöne Kurvenstrecke
an der Wied in Richtung Koblenz und dort an der Mosel weiter zu fahren.
Die Temperaturen gehen sogar bis auf 15Grad.
Auf dem Rückweg am Nürburgring vorbei sind Tausende von Motorsportfans an der
Nordscheife zu sehen, die einem Tourenwagenrennen beiwohnen.
Am Ende des Tages haben unsere Mopeds jedes ca. 420km mehr auf dem Zähler
und zwei zufriedene Fahrer, die sich auf ein kaltes Bier freuen!

24.03.2016
Der SH300i ist durch die HUU gekommen.
Der Hinweis auf die Belagdicke der hinteren Beläge hat mich zum kurzfristigen Austausch veranlasst.
28Euro und eine Std. „basteln“ lassen die Scheibe jetzt mit
BREMBO- Verzögerung arbeiten.

20.03.2016
Hurra, es gibt eine Ersatzörtlichkeit für ein monatliches Youngtimertreffen des bisherigen Zollvereintreffens:
http://www.oldtimertreff-ruhr.de/ auf Zeche Ewald in Herten (Ausfahrt 19 der A42)
Nur jeden 3. statt jeden 1. Sonntag der Monate März-Oktober. D.h. in 2016:

20.3., 17.4., 15.5., 19.6., 17.7., 18.9. und 16.10.1206
ZECHE EWALD, DONCASTER PLATZ
45699 HERTEN
Lt. WAZ soll dort ab 2018 eine Oldtimerzentrum dauerhaft entstehen
http://www.derwesten.de/auto/alte-autos-auf-zeche-id11079024.html

Die ersten eigen Fotos von dort gibt es unter Automobiles.

19.03.2016
Anstelle eines Motorradurlaubs gab es wetterbedingt einen Kurzurlaub in Leutasch-Gasse im Boderhof .
Gute Schneeverhältnisse , leckeres Frühstück und nette Herbergsleute sorgten zusammen mit dem guten
Essen in der Nachbarschaft im Naturwirt und dem Superwetter zur Mitte der Woche für gute Stimmung.
Getoppt wurde der Urlaub durch einen Besuch der Zugspitze Foto1 Foto2 .
Durchaus wiederholenswert!

03.03.2016
Krankheitsbedingt gab es eine längere Ruhephase.
Heute habe ich bildliche Impressionen der MOTORRÄDER DORTMUND 2016
eingestellt.
Einige nette Umbauten gab es zu sehen, aber für mich keine wirklichen Neuheiten, die kribbelig machten!!
Das wird ja auch schwerer, langjährige Mopedfahrer, außer mit gut erhaltenen Youngtimern, zu begeistern.
Eine Sitzprobe auf der neuen T120 Triumph Bonneville lies auch nicht das Herz brennen. …..wenn man Guzzi Mille hat. Den von mir gesehenen Vorteil /der Reiz für die T120 besteht nur im ABS, aber ansonsten???? Sitzbank weich! PS-Leistung wusste am Stand niemand!! Welch Geheimniskrämerei.
Scheint für die schreibende Presse von Vorteil, weil scheibchenweise in jedem neuen Heft etwas Neues für die wartende Gemeinde geschrieben werden kann!!

Einzig die Affentwin mit DSG läßt mich überlegen, ob sich diese Investition wirklich lohnt (bei einer schönen TIGER 800 im Stall)!!!Z.Zt. meine ich nein, auch wenn das Wenden auf der Strasse mit der Automatik super entspannend ist, weil der Fahrer sich nur auf den Radius konzentrieren muss und nicht noch aufs Einkuppeln.

12.02.2016
Heute gab es mal ein wieder ein Motorradhighlight : Nach einem Telefonat mit Fa. Oeler in Gelsenkirchen ergab sich kurzfristig die Möglichkeit einer Probefahrt mit der neuen HONDA Africa Twin mit Automatikgetriebe!! CRF1000L
Das Motorrad sieht sehr zierlich von hinten aus. Meine kurzen Beine liessen nur die Zehenspitzen auf den Boden kommen (Normalsitzbank in Normalstellung). Ich war skeptisch ob der Höhe, jedoch nach ersten Metern war die Sorge verflogen und ich gab mich dem schönen 2zylinder und dessen Sound hin. Dabei konnte ich erleben, wie die Automatik traumhaft unauffällig bei normaler Fahrt die Gänge bei ca. 2.500-3.000 U/min wechselte und ich bei ca. 60km/h mit ca. 2.000 U/min im letzten Gang dahercruiste. Zum Einfahren sicherlich gut, da die Africa Twin erst 170km auf der Uhr hatte.
Beim Beschleunigen wetzte die Affentwin auch bei ca.70km/hgut los, bei Vollgas in dem Tempo im 6.Gang schaltete das Getriebe blitzschnell 2 Gänge runter. Geil! Auch Stop and go auf der A40 war sehr angenehm zu fahren. Die Leerlaufdrehzahl ermöglichte nur 14km/h ohne Getuckere, nach abbremsen auf Geschwindigkeiten darunter wurde ausgekuppelt und unmerklich kuppelte das Getriebe wieder ein.
Einzig erlebte ich einmal Überraschung bei S-Stellung des Getriebe und dem Anfahren an der Ampel mit starkem Gasgeben: der Twin wetzte los wie der Teufel und mir wäre beinahe der Gasgriff aus der Hand gerissen worden, weil so unvermittelt eingekuppelt wurde und Vortrieb einsetzte! Danach wußte ich es und stellte mich darauf ein.
Ansonsten tolles handliches Fahrgefühl und auch das Wenden auf der Strasse mit der Automatik wird zum Kinderspiel. Die Automatiok läßt die Konzentration nur auf den Wendevorgang zu, welches den Radius kleiner werden läßt, da die Einkuppellei per Hand entfällt. Männer können doch nur eins! oder??
Resümee: tolles Moped, bequemes Sitzen, guter Windschutz. Wer die Automatik wegläßt, hat etwas verpasst und an der falschen Stelle gespart.
Dank hiermit nochmal an die netten Leute von Motorrad Oeler. Jetzt gibt es wieder etwas, worauf es sich zu sparen lohnt.

11.02.2016
Nachdem die Ölwechselleuchte am Honda SH300i leuchtete ging es auf die Hebebühne in der Garage.
Eine knappe 3/4 Std. später waren Ölfilter und Motoröl gewechselt. Tat meinem Rücken sehr gut, nicht auf dem Boden schrauben zu müssen! Der Bühne sei Dank

05.02.2016
Die Schlechtwetterphase ist unterbrochen und Tochter mit Frank und mir sind bei 10Grad und verhaltener Sonne knapp 90km zum Eingewöhnen durch das südliche Ruhrgebiet gefahren und haben die Reifen der „Hubschrauber “ eingefahren.
Hurra: Die Moped-Saison2016 hat begonnen!!
Für die neue Saison hat die Dominator schon mal neue „Schuhe“ bekommen (die alten waren abgenutzt ), diese ich aber erst montiere, wenn es deutlich wärmer geworden ist und die Stollen die schlechtere Wahl sind.

22.01.2016
Zur Zeit ist „Üselwetter“. Daher gibt es nix Neues, statt dessen stelle ich nach und nach ein paar Fotos der alten Mopeds und Autos ein, weil ich z.Z. Dias einscanne. Der Canon 9000F MKII macht das wunderbar. XS1100-Bilder sind schon ausgetauscht.

10.01.2016
Ein blauer Himmel und strahlende Sonne haben mich annimiert, trotz 5 Grad Temperatur eine kleine „Hubschrauberrunde“ mit der SR 500 zu unternehmen. Gemütlich ging es über leere Landstrassen zum Motorradtreffpunkt Tierpark in Lüdenscheid-Nord.
Herrlich, den tuckernden Motor zu geniessen und die „Leichtigkeit des Seins“ in den kleinen Strassen zu spüren.
Am Treff waren die Autos in der Überzahl. Immerhin sechs Motorräder hatten den Weg heute dorthin gefunden.
Egal, am Ende des Tages standen knapp 200km mehr auf dem KM-Zähler.

03.01.2016
Zwischen zwei Regenschauern habe ich die Gunst der Stunde genutzt und bin mit der Dominator eine Runde durch das südliche Ruhrgebiet gefahren. Es waren nur ganz wenige Mopeds unterwegs, trotz nasser Strassen war es eine Entspannungsrunde.

26.12.2015
Bei strahlender Sonne (aber tief stehend)und ca. 14Grad haben
meine Frau (auf Domi) und ich auf SR500 eine kleine Niederheintour gemacht.
Wunderschön gemütlich und leere Strassen. 130km später standen die Mopeds wieder in der Garage und wir freuten uns auf einen weihnachtlichen Kaffee und Reste vom Vortag(Käsekuchen)

05.12.2015
Heute war es endlich soweit: in der HONDA-Zentrale in Düsseldorf war die neue Affentwin 1000 zu bewundern. Viele Endfünziger standen fasziniert davor.
HIER gibt es eine FOTOSTRECKE dazu.

04.12.2015
Nachdem mir die Antriebskette bei der Domi abgefallen ist, wurde ein neues Kettenkit bestellt. Mit
„Trennjäger“ wurde die Kette geteilt und nach ca. 2Std. war das neue Kettenkit und die Stollenreifen montiert. Jetzt schnurrt die Kette wieder und einer nächsten Ausfahrt mit der Domi

steht nichts mehr im Wege.

04.11.2015
Die Dominator und die Tiger sind problemlos durch die HUU gekommen. An der Domi verlangt allerdings die Antriebskette nach einer Erneuerung, da die Kettenglieder nicht gleichmäßig abrollen.
Der Heinkel sprang trotz mehrmonatiger Abstinenz problemlos an und schnurrte bei 16Grad wie immer.

30.10.2015
Nach längerer Abstinez wegen eines Transatlantikurlaubs war hier Ruhe.
In der Rubrik FOTOIMPRESSIONEN und unter Automobiles habe ich Fotos aus der USA-Region North Carolina und einem mehrtägigen Aufenthalt in New York eingestellt.
Fotomotive ohne Ende!!! Und Riesenautos und schöne Trucks.

18.09.2015
Die gr. 12V-Steckdose wurde an der Moto Guzzi demontiert und die Tourenscheibe auch wieder abgebaut. Dabei habe ich die Gas- und Chokezüge geschmiert und besser verlegt, da sie schwergängig waren. Gleichzeitig wurde das Öl ohne Ölfilter gewechselt.

12.09.2015
Die Guzzi bekommt einen neuen Vorderradreifen, da der alte seitliche Verzahnung vom Bremsen und Kurvenfahren aufwies.

28.08-05.09.15
Neun Tage waren Motorradfahren in die und in den Alpen angesagt. Mit der Guzzi Mille GT und R1200GS ging es zunächst ca. 150km über die Autobahn. Danach auf einen insgesamt 3.140km-langen „Ausflug“ durch Luxemburg-Frankreich und Italien auf Landstrassen. Wir haben die Kurven und Höhenmeter nicht gezählt. Die optischen und fahrerischen Eindrücke waren vielfältig und die Sonne meinte es überwiegend gut mit uns.
Lediglich auf der Hinfahrt nach Frankreich und auf der Rückfahrt ab Saarbrücken gab es ein paar Regen-KM.
Die Gesamtroute ist HIER [1.191 KB] zu sehen. Die Fotos in einer separaten Rubrik unter Motorradtouren.

27.08.2015
Morgen geht es mit Frank auf unseren jährlichen „Herrenausflug auf Mopeds“. In diesem Jahr verzichten wir auf „Schottervents“ und fahren mit den großen Mopeds (R1200GS LC und Moto Guzzi Mille GT 1992) getreu dem Moto „der Weg ist das Ziel“ in Richtung franz.Alpen.
In der Folge werden wir Verlaufsberichte einstellen

26.08.2015
Ich habe heute an der F800R die Jahresinspektion selbst gemacht, da dabei im Wesentlichen Ölwechsel mit Filter, sowie Bremsflüssigkeitsprüfung und Sichtkontrollen angesagt waren.

16.08.2015
BMW-NL Dortmund hatte zu einem Sommerfest geladen. Ich bin dorthin mit dem Heinkel gefahren, der neben den vielen GS-Testsiegern
auf dem Parkplatz dort doch ein wenig klein und verloren wirkte
. Einige interessante RnineT-Umbauten gab es und Zubehörlisten für GS, aus der man für die neue GS ohne Schwierigkeiten den Preis auf über 22.000 Euronen treiben konnte!!! Wenn man sie (€)denn hat!! Ich habe sie nicht und genoss den tuckernden Einzylinder aus den 60ern aus Stuttgart als ich wieder losfuhr.
Zurück ging es bei trockenem Wetter über Landstrassen gemütlich nach Hause.
….wieder einmal eine Menge Geld gespart!

11.08.2015
Ich bin mit der Guzzi zum Vergasereinstellen bei Nitzsche gewesen, nachdem ich mich entschieden habe, bei der Alpentour mit Frank Ende August die Mille GT zu nutzen. Dabei war es eine Freude, dem Schrauber Michael beim Einstellen zuzusehen und mich danach am guten Motorlauf zu erfreuen.
Jetzt steht der großen Fahrt, außer Regen, nichts mehr entgegen.

01.08.2015
Schönes Wetter und leere Strassen liessen sich gut an, um den Köterberg als Ziel auszusuchen. Mit der Tiger und der GS ging es bis Hamm über die Autobahn und danach Richtung Brakel über Landstrassen. Die Fotoserie gibt einige Eindrücke der schönen Landschaft wieder. Auf dem Rückweg ereilte die GS ein Reifenschaden. Frank konnte das Loch flicken, so dass der ADAC nur Luft kontrollieren mußte.Die Rückfahrt verlief gemütlich und problemlos. Gut 500km standen mehr auf den KM-Zählern.

18.07.2015
Heute hat es mal geklappt, dass ich zur BensbergClassic fahren konnte. Wunderschöne Rally-Klassiker vor imposanter Kulisse und bei Traumwetter. Habe zwei verschiedene Kameras benutzt(Sony/Panasonic).Daher vermeintlich doppelte Aufnahmen.Einige der dortigen Autos habe ich bildlich erfaßt.
HIER

18.07.2015
Aufgrund von Geräuschen im Antrieb und ruckeliger Einkupplung habe ich den Antrieb zerlegt. Ergebnis: Variorollen bei 15.000km leicht verschliessen;Antriebsriemen gering porös und seitlich Materialabgerieben; Fliekraftkupplungsbeläge um 1/3 dünner.
Als Teile erneuert (Riemen 90Euro, Rollen und Kupplung 100Euro) und nach 2Std. fummeln(Hülse auf Kurbelwelle lies sich nicht runterschieben)der Roller wieder schnurrte, gab die Probefahrt dem fahrer wieder das Grinsen im Gesicht zurück.
Vmax bei ca. 160km/h Tachoanzeige und geschmeidiges Anfahren!!

12.07.2015
In Schermbeck trafen sich einige Leute
mit Mopeds, die mich an meine Jugendzeit erinnerten. Kreidler, Zündapp und andere 50er.

10.07.2015
Am Freitag um 10h ging es los. Über die BAB A3 bis Honnef und dann über Land- und Bundesstrassen zur Mosel und von dort über Prüm wieder zurück. Gut
520km [657 KB] für die Honda Dominator und die GS. An Wochentagen sind die Strassen leer und rund um die Mosel gibt es auch wenig Verkehr. Es war schöne Tour mit leckerem Essen im VULKAN-Brauhaus in Mendig. Und hunderte von schönen Kurven mit Berg- und Talfahrt. Guckt Ihr hier: BILDERBUCH-MOSEL

03.07.2015
Bei 25-35Grad hat es Frank und mich auf GS und der KTM in Richtung Rhön fahren lassen. Morgens um 9h ging es los, keine oder wenig Autobahn fahren war das Ziel. Über leere Landstrassen brachten uns die Mopeds nach Hessen. Die Durchfahrten durch Wetzlar und Giesen waren schweißtreibend. Dafür wurden wir durch schöne leere Landstrassen und den ein oder anderen Landschaftsüberblick aus über 900m entschädigt. Abends waren wir 700km schlauer und gegen 20.30h wieder zu Hause.
Bilder der Tour
30.06.2015

Heute stand die STANDARD-Fahrt nach Belgien-Ardennen-Luxemburg an. Mit Guzzi Mille GT und BMW R1200GS LC ging es über die Autobahn nach Roetgen und von da nur über Landstassen bis runter nach Luxemburg. Super Strecken und schönes Wetter. So muß Mopedfahren!!! 630km [657 KB] waren das Ergebnis dieser schönen Fahrt. Den legendären Reiskuchen in Bastogne gab es naturlich auch. Soviel Zeit mußte sein!

15.06.2015
Ein heutiger Abstecher ins Münsterland führte mich mit der
Domi über einsame Straßen östlich von Münster Richtung Warenforf und Ahlen.
Ich konnte mich dabei bei Sonne und schöner Landschaft entspannen. Eine alte Domi macht vor alten Gebäuden eine gute Figur.

11.06.2015
Mit der F800R ging es heute bei enger Terminplanung sehr zügig über die BAB A2 nach Bielefeld. Die leere Autobahn ermöglichte hinter der Wunderlichscheibe entspantes Reisen bei TOPSPEED von bis zu 215km/h GPS (Tachoanzeige gut 220km/h)über längere Strecken.
Ist dennoch nicht unanstrengend und mußte mit 6,2L 100/km D-Zug-Zuschlag honoriert werden.
Auf der Rückfahrt ging es bis Soest gemütlich über schöne Landstraßen und ab dort mit 120km/h über die Autobahn zurück nach Hause. Ergebniss, gut 3,9L 100/km !!.
Das ist fast auf Heinkelniveau, nur mit höherem Speed.
Zu Hause mußte die H7-Birne des Fahrlichts gewechselt werden, da diese defekt war. Ein lt. Foren scheinbar regelmäßiges Ereignis durch die Vibrationen, welche der 2zylinder ab 5.000 U/min erzeugt.

07.06.2015
Bei strahlendem Sonnenschein fuhr ich mit dem Heinkel zu einem Youngtimertreffen in Sprockhövel.
Es war gut besucht und dort fand ich einige seltene Motorräder und viele schöne Youngtimer. Hier habe ich ein paar Fotos vom Besuch des Treffens zusammengestellt: FOTOS
Auf dem Weg dorthin ging der Heinkelmotor aus: Eine Brücke zwischen den Elektroden sorgte für Funkunterbrechung! Bleiersatzzusatz?
Ich denke, dass ich Vergaser und Zündung mal überprüfen werde

04.06.2015
In der letzten Zeit bin ich nicht viel gefahren. Ich habe die Mopeds geputzt und z.T. Öl gewechselt und Kettenpflege vollzogen.
Heute habe ich mir bei 24Grad mal den Heinkel genommen und bin mit ihm 50km durch das Ruhrtal und rund Heiligenhaus gefahren. Dabei habe ich ein paar Fotos mit dem Oldie gemacht.

24.05.2015
Heute führte uns (Frank m.Frau auf GS, meine Frau auf Tiger, ich auf Guzzi) nach Vreden ins Münsterland. Über schöne Wirtschaftswege und kleine Strassen ging es über 185km bei 14Grad und Sonne. Hat allen Spass gemacht.

13.05.2015
Bei strahlend blauem Himmel haben Frank auf GS und ich auf KTM eine Fahrt Richtung Westerwald unternommen. Die vielen kleinen Strassen , über die uns mein Navi führte, stellten uns beide hins. Kurvenzahl und wenig Verkehr sehr zufrieden. Der Westerwald steht der Fränkischen Schweiz mav. der Fahrbahnqualität hins. des Fahrvergnügens kaum nach.
Nach 6,5Std. Fahrt waren wir am frühen Abend glücklich und „kaputt“ wieder zu hause. Die über 400km haben super Spass gemacht.

12.05.2015
Meine Frau und ich haben einen Kurzurlaub in die fränkische Schweiz unternommen. Der Wettergott war mit uns, die Unterkunft in Gößweinstein im HOTEL GARNI REGINA war schön und empfehlenwert. Knapp 800km haben wir in den paar Tagen über gute Landstrassen und kleine Verbindungstrecken mot der 800er Tiger und der F800Rabsolviert. Die meisten Strassen waren topeben. Ampeln echte Raritäten!!! Wie werden wir diese schöne Berg und Tallandschaft vermissen!!!
Einige Fotos aus der Exkursion gibt es hier.
Besonderes Higlight war der Besuch bei Manfrd Brünig, der in seinem Haus ca. 140 Mopeds u. Motorräder im originalen Zustand ausgestellt hatte. Hundert Motoren und Tanks nicht eingeschlossen. Guckst Du hier:
FOTOS

http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/ein-fall-von-schier-unendlicher-sammelleidenschaft-1.1352244?rssPage=SGlsdHBvbHRzdGVpbg==

19.04.2015
Bei 8Grad und bedecktem Himmel ging es um 10h los. Frank auf seiner
BMW R1200GS , ich auf der BMW F800R . Am Möhnesee vorbei fuhren wir Richtung Edersee. Unterwegs führte die Route uns bei strahlendem Sonnenschein in Richtung Korbach und Hellental, bzw Richtung Bad Berleburg. Schließlich fuhren wir über Winterberg und Bestwig zurück. Die Essenspause unterwegs bot eine
kalorienmäßige Grundlage für die Rückfahrt. Die knapp 440km [1.065 KB] wurden bei der BMW F800R mit ca. 4,7L/100km absolviert. Für die erlebten Fahrleistungen ein guter Verbrauch

17.04.2015

Ein Besuch auf der Techno Classica führte zu einer etws größeren Bildersammlung, da dort eine Vielzahl schöner und zum Teil seltener Autos zu sehen war. Ein echtes Eldorado für Männer im höheren Alter.

12.04.2015Hurra, Sonntag und schönes Wetter! Das riecht nach Mopedtour. Und schon sind Frank und ich mit den „Testsiegern“(R1200GS/Triumph Tiger 800XC)in Richtung Vulkaneinfel unterwegs.Über den Grüngürtel Kölns geht es am Rhein entlang nach Bonn. Von dort über Schuld, Bad Münster Eifel nach Heimbach und weiter in Richtung Düren wieder zurück nach Hause. Am Nachmittag stehen 375km mehr auf dem Tacho. Einige bildliche Eindrücke sieht man im nächsten Absatz. Zu Details guckst du hier.

06.04.2015
Am Ostermontag wurde nachmittags das Wetter noch schön, so dass ich mit dem Heinkel
eine kleine Runde durch das Ruhrtal unternehmen konnte.
Bei strahlendem Sonnenschein
gab es schöne
Fotomotive .

02.04.2015
Die zwei Jahre waren schon wieder rum: Die SR500mußte zur HUU. 20min. und 64,50Euro später bei
4Grad und Schauerwetter war die neue Plakette für die nächsten 2 Jahre wieder drauf.

29.03.2015
Die KTM habe ich heute bei angenehmen 9Grad ein bischen über die Strassen den Bergischen bewegt.
Ich bin nach wie vor von der superben Handlichkeit des Leichtgewichtes und dem Antritt des Einzylinders begeistet.
Von den 3,9L/100km zu schweigen.

24.03.2015
Frank und ich haben heute mit den BMWs (F800R /R1200GS) einen Tagesausflug [343 KB] Richtung
Teutoburger Wald und Porta Westfalica unternommen.
Das Motorradmuseum hatte leider zu .
Die Sonne kam nur wenig durch und Temperaturen lagen zwischen 5 und 11Grad.
Zu Mittag konnten wir von der Imbissi nhaberin selbst gemachtes Gulasch mit Nudeln essen.
Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal lag im Dunst und konnte schlecht erkannt werden..
Leider fehlen auf vielen Parkplätzen der Autobahn trotz des
Bedarfs für WCs .
Am späten Nachmittag standen 490km mehr auf dem KM-Zähler als wir wieder zu hause waren

22.03.2015
Bei 3Grad Außentemperatur ging es heute mit dem Heinkel Richtung Dinslaken-Hünxe vorbei an alten Zechen und auf „bergigen“ Landstrassen. Bei 9PS ist halt jede kleine Steigung schon eine Herausforderung. Nach 110km Fahrt ergab die Verbrauchsmessung knapp unter 3L/100km. Entschleunigung hat eben auch seine positiven Seiten auf den Geldbeutel.

11.03.2015
Nachdem das WUNDERLICH-Windschild für die F800R eingetroffen ist, habe ich es in ca. 1Std. angebracht und
bei strahlendem Sonnenschein unter diversen Bedingungen ausprobiert.
Autobahnfahren ist jetzt nicht mehr anstrengend, nur wegen der Vibrationen in den Füßen und Händen auf Dauer nervig.
Ansonsten sieht der Windschutz gut am Moped aus und passt optisch wie technisch wie angegossen . Und das mit ABE für ca. 140Euro plus Versand. Die Ausgabe hat sich gelohnt. Seht selbst!

07.03.2015
Die neuesten Fotos vom Besuch in der Classic Remise habe ich eingestellt.

Mit Ehefrau und Tochter ging es heute bei schönem sonnigen Wetter auf KTM, BMW und Triumph zu einem kleinen Ausflug in das südliche Ruhrgebiet. Es waren neben uns wohl „tausend Andere“ auf die gleiche Idee gekommen zu sein. An Haus Scheppen war kaum Parken möglich.
Platz für eine seltene BOSS HOSS mit V8
war dennoch vorhanden.

06.03.2015
Früh morgens um 9h bin ich über die Motorräder 2015 in Dortmund gelaufen
und habe dort einige schöne und auch seltene Motorräder mir angesehen.
In dieser Rubrik gibt es die Bilder: hier

02.03.2015
Hurra, die Saisonkennzeichensaison ist eröffnet und mit der Triumph,
KTM und der BMW F800R fuhr ich eine kleine Runde zum Warmfahren.
Der erste Verbrauchwert für die F800R steht auch fest: 4,9L/100km bei Mischbetrieb
BAB/Landstrasse/Stadtverkehr.

Der Heinkel durfte mich auch eine Runde zu Haus Scheppen tragen.
Wegen der niedrigen Temperaturen waren allerdings nur wenige Mopedfahrer da.

23.02.2015
Auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger für die ST2 kamen u.a.
in Frage: Yamaha MT07/09, Suzuki Gladius, Ducati Hyperstrada, KTM 990 Superduke, Triumph Speed Triple.
Letztlich wurde es eine 2 Jahr alte blau/weiße F800R, die nunmehr in unseren
Fuhrpark Einzug hielt.
Auf Grund des Saisonkennzeichen wird sie erst ab 1.März bewegt werden können.

www.sloggy.de